Tagesablauf

Unser Kindergarten ist von 7.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Die Mindestbuchungszeit (zugleich Kernzeit von 8.00 – 12.00 Uhr) beträgt wöchentlich 20 Stunden.
Weitere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte der Satzung des Trägers.

Der Start in den Tag

Je nach Buchungszeit bieten wir den Eltern die Möglichkeit ihre Kinder zwischen 7.00 Uhr und 8.15 Uhr in den Kindergarten zu bringen. Mit einer persönlichen Begrüßung heißen wir jedes Kind willkommen und übernehmen die Aufsichtspflicht. Die Kinder haben nun die Möglichkeit sich von ihren Bezugspersonen zu verabschieden und durch morgendliche Rituale im Kindergarten anzukommen. Dabei werden sie und ihre Eltern von den pädagogischen Fachkräften begleitet.

8.15 bis 8.30 Uhr

Der Morgenkreis

Diese Zeit (8.15 Uhr bis 8.30 Uhr) gehört ausschließlich den Kindern und dem Gruppenpersonal. Sie ist eine wichtige Stütze für die Kinder, um den Tag gemeinsam zu beginnen. Der ritualisierte Ablauf, die die Kinder aktiv gestalten dient den Kindern zur Orientierung, stärkt den Gruppenzusammenhalt und fördert das Allgemeinwissen.

8.30 bis 9.30 Uhr

Die Freispielzeit

Während dieser Zeit wählen die Kinder Spielpartner, Spielmaterial und Spielort, nach den geltenden Gruppenregeln, selbst. Das pädagogische Fachpersonal ist Gesprächspartner, begleitet die Kinder im Spiel und gibt nach Bedarf Hilfestellung, z. B. bei Konfliktlösungen. Von 8.30 Uhr bis 9.30 Uhr, in der sogenannten offenen Freispielzeit, haben die Kinder die Möglichkeit sich in den Gruppen wechselseitig zu besuchen. Dies entscheiden sie selbst. Die Kinder können natürlich auch in ihren Stammgruppen bleiben.

8.30 bis 11.00 Uhr

Die Brotzeit

Situationsbedingt bieten wir in den Gruppen zwischen 8.30 Uhr und 11.00 Uhr gleitende oder gemeinsame Brotzeit an. Wir stellen den Kindern eine Getränkebar, Obst, Gemüse und Joghurt, ergänzend zu ihrer mitgebrachten Brotzeit, über den Tag hinweg zur Verfügung.

Situationsbedingt

Gezielte, pädagogische Angebote

Diese werden auf die aktuellen Themen und den Entwicklungsstand der Kinder abgestimmt. Sie finden in der Gesamtgruppe oder in Kleingruppen statt. Wir legen Wert auf die ganzheitliche Förderung der Kinder und gestalten diese projektorientiert. Im Zuge unserer interdisziplinären Arbeit, um den besonderen Bedürfnissen unserer Kinder gerecht zu werden, ist eine enge Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit den Eltern, sowie die Kooperation mit Fachdiensten, Frühförderungen und Therapeuten für uns selbstverständlich.

Situationsbedingt

Die Gartenzeit

Unser Garten ist für die Kinder, bei jedem Wetter, ein paradiesischer Spielbereich mit vielfältigen Bewegungsmöglichkeiten. Das Außengelände bietet den Kindern aber auch Raum für Kreativität, sowie Rückzugsmöglichkeiten.

Ab 12.00 Uhr

Mittagessen & Ruhezeit

Die Kinder, die bis 13.00 Uhr und 14.00 Uhr gebucht haben, besuchen ab 12.00 Uhr die verlängerten Vormittagsgruppen und machen dort auch nochmal gemeinsam Brotzeit. Die Brotzeit bringen sie von zu Hause mit. Unsere Ganztagskinder mit einer Buchungszeit bis 15.00 Uhr und länger, erhalten ein warmes Mittagessen. Bis zum Vorschuljahr ruhen sich die Ganztagskinder nach dem Mittagessen von 13.00 bis 14.00 Uhr in unserem Ruheraum aus, dabei werden sie von den pädagogischen Fachkräften begleitet.

Ab 14.00 Uhr

Der Nachmittag

Die Gestaltung der Zeit am Nachmittag wird an die Bedürfnisse der Kinder angepasst. Besonders viel Wert legen wir am Nachmittag auf die Bewegung der Kinder z. B. im Garten.

Bis 17.00 Uhr

Die Abholzeit

Der Kindergartentag endet mit der persönlichen Verabschiedung der Kinder.

Kontakt

Integrativer Kindergarten „Maria de la Paz“
Klosterberg 15
84072 Au in der Hallertau
Leitung: Anja Brunner

leitung@kigamdlp.de
Telefon: 08752-573